Schrittwieser

Treppenwiese

Dr. Harald Schrittwieser, Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie, führt in Korneuburg eine Augenarztpraxis als Wahlarzt. Willkommen bei der Schrittwieser Trockenausbau GmbH. Lokale Nachrichten und ausführliche Berichte über Schrittwieser aus Lilienfeld finden Sie hier. Ruhig gelegen in Faak am See erwartet Sie in der Ferienwohnung Schrittwieser eine moderne Wohnung mit Balkon und Bergblick.

Bild: Mag. a Barbara Schrittwieser.

mw-headline" id="Trainerkarriere">Trainerkarriere="mw-editsection-bracket">[Sourcecode bearbeiten/span>

Micheal Schrittwieser (*04. 6. 1967) ist ein Österreichischer Basketball-Coach, Funktionär und früherer Mitspieler. Von 1993 bis Ende 2017 war er Coach der Kapfenberg Bulls (mit einer Pause von 233 Tagen). Jede Spielzeit hat er das Team in die Meisterschaftsrunde geführt. 1] Mit fünf Österreichischen Meisterschaftstiteln, vier Supercup-Titeln und drei Pokalsiegen ist Schrittwieser der erfolgreiche Basketball-Coach Österreichs.

In den Jahren 2001 bis 2006 war er neben seiner Arbeit für die Kapfenberg Bulls auch Coach der Österreichischen Nationalmannschaft. Schrittwieser hat Sportwissenschaft studiert und wohnt in Berlin-Brandenburg. Seit der Gründung des Vereins 1976 ist Schrittwieser ein engagierter Akteur der Kapfenberg Bulls und hat 1993 die Trainerposition der Bundesliga-Mannschaft als angeblich "preiswerte Lösung" übernommen.

Er war bereits Geschäftsführer der neuen Generation des Vereins. Schrittwieser und das Team belegten in der ersten Staffel den fünften Platz in der Meisterschaft. Schrittwieser führt das Team in den Folgejahren an die Tabellenspitze der A-Liga. Im Jahr 2001 errang Schrittwieser nach dem Gewinn der letzten Serie gegen die Wörthersee Piraterie seinen ersten Meisterschaftstitel als Ausbilder.

Im Jahr 2002 ging der Meistertitel an Kapfenberg, im Endspiel wurden die Fürstenfelder Panther unterlegen. Schrittwieser trat im Frühjahr 2002 in die Sportgeschäftsführung der Kapfenberg Bulls ein. Zu seinen Nachfolgern zählten zunächst Toni Vujanic, später Stefan Koch, der das Team auf den ersten Rang der Basisrunde und anschließend in die Endrunde gegen das Team mitnahm.

Die Bullen hatten nach zwei Siegen in dieser Best-of-Five-Serie den Kopf frei. Die Schrittwieser übernahmen wieder die Trainerposition, die Kapfenberg Bullen siegten in den verbleibenden drei Spielen und sicherten sich den Titel. Schrittwieser gewann 2004 auch die vierte Meisterschaft in Serie gegen die Bullen, die für die nächsten Jahre die vorletzte war.

Im Jahr 2007 hat Schrittwieser seinen ersten Pokaltitel gewonnen. Seit Januar 2001 ist Michael Schrittwieser neben der Pflege der Kapfenberg Bulls auch Trainer der Österreichischen Nationalmannschaft. Er versäumte gegen Makedonien seinen Wechsel in die Liga A. Ernst Weiss (Hrsg.): Basketball-Guide 2008/09. Eigenverlag, Wien 2008. Helga Papst: Sport in Kapfenberg.

1898-2008 Gemeinde Kapfenberg, Kapfenberg 2009 Michael Schrittwieser, Egon Theiner: Basketball. BLV, München 2004, ISBN 3-405-16727-2. STANDARD Verlag m.b.H.: Kapfenberg ist Pokalsieger. Dies ist der Standard. unter[Zugriff am 31. Dezember 2017]. Kurier. am 11. März 2015, Zugriff am 14. März 2015. ? Kapfenberg zum fünften Mal Basketball-Champion.

a) (diepresse.com[Zugriff erfolgt am 14. August 2017]). Christopher Käferle: Kapfenberg ist Pokalsieger 2017. Zurückgeholt am Freitag, 13. September 2017. Christopher Käferle: Michael Schrittwieser ist "Coach des Jahres". Zurückgeholt am 13. Sept. 2017.

Mehr zum Thema