Ruhpolding Wandern

Wandern in Ruhpolding

Aktives Wandern: Der Name ist Programm auf dieser schönen Rundreise durch die Chiemgauer Alpen in Bayern. Der Start der Tour erfolgt in der Nähe des Campingplatzes südlich von Ruhpolding. Diese Landschaft ist ideal zum Wandern und Bergsteigen. Es ist Ausgangspunkt für Wanderungen in Richtung Bründlingalm, sowie Ziel von kurzen Ausflügen ab Ruhpolding bei Ruhpolding und führt Sie zu einer der schönsten Almen Bayerns.

Öffentlicher Verkehr

Zu Füßen des Rauschbergs (1645m) erreichen wir den pittoresk angelegten See des Taubensees, wandern auf wunderschönen Wegen durch die Bergwälder zur Fahrriesbodenkapelle und weiter nach Schmelz, von wo es nur ein Steinwurf zu unserem Etappenort in Inzell geht. Am Anfang dieser Strecke wandern wir nach Süden durch Ruhpolding, ein Dorf in den Alpen des Chiemgau.

Entlang der Hauptstrasse fahren wir durch die Ortschaften, von wo aus wir immer einen fantastischen Ausblick auf die Bergwelt im Nordosten haben. Wir wandern über Äcker und Weiden, vom Brummen der Honigbienen flankiert, zur Kapellen. Entlang der idyllisch angelegten Weissen Straße führt der Weg zum Fuß des Rauschbergs (1645m) und kurz darauf erreichen wir einen kleinen Badesee.

Auf schmalen Waldwegen geht es nun durch den Forst am Fuß des Rauschbergs nach Westen. Wir durchqueren die Fahrriesbodenkapelle und kommen kurz darauf in das kleine Dorf Schmelz, von wo aus es nicht weit zu unserem Etappenort Inzellist ist. Südöstliche BayernBahn 953 von traunstein nach Ruhpolding.

Bus Linie 9512 von der Haltestelle nach Ruhpolding. A 8/E60 direction Munich, at exit 112-Traunstein/Siegsdorf take B306 direction Siegsdorf/Inzell/Ruhpolding, St2098 to Rathausstrasse in Ruhpolding. Parken: Bahnhofstraße 3 oder 4a in Ruhpolding. Bei der Touristeninformation in Ruhpolding, unserem Startpunkt auf der Bühne, gehen wir nach Süden und folgen der Strasse bis zu einem Umweg.

Auf einem kleinen sandigen Weg, der uns über eine hölzerne Brücke zum Hallenschwimmbad "Vita-Alpina" bringt, geht es nach recht. Ab hier geht es weiter in Fahrtrichtung Westen. Nach der Ankunft in Waschen fahren wir sofort wieder zurück und erreichen so einen engen Wiesenpfad, der uns über große Wiesen nach Hause bringt.

Wir biegen in eine Asphaltstraße ein, bleiben linkerhand und kommen nach einer kurzen Zeit zur Ortschaft Fuchsau, wo wir an der charmanten Felsenkapelle auf der rechten Seite vorbeikommen. Gerade aus geht es über eine Straßenbrücke über die Weißer-Traun und den Weg auf der rechten Seite, der uns entlang des Flusses in den Taubensee einführt.

Überqueren wir auf dieser Schotterstraße wieder die Hauptstrasse und fahren wenig später etwas später weiter Richtung Urwald. Wir fahren im Auenwald zuerst recht, dann wieder linkerhand ("Taubenseerundweg") und erreichen so das Ostufer des Taubensee. Nach der halben Umrundung des Sees bleiben wir auf der rechten Seite und gehen weiter durch den Regenwald bis zu einer Einmündung.

Der Weg mündet nach kurzer Zeit aus dem Walde in eine Weide, doch wir wenden uns nach recht und gehen den Kiesweg durch den Urwald. Jetzt fahren wir rechterhand nach Rauschberg und linkerhand nach "leichter Rauschberg". Von hier aus startet der anspruchsvolle Teil der Prüfung, der in Schlangenlinien am Fuß des Rauschbergs durch den Forst hinaufführt.

Der Waldlehrpfad führt nach dem kleinen Anstieg in eine Festungsstraße, wir gehen den Weg nach links und nach einer Weile kommen wir zu einer großen Biegung, wo wir uns weiter geradeaus bewegen und den Weg abfahren. Einmal biegen wir ab ( "Inzell") und kommen zu einem Bach, dessen Verlauf wir verfolgen, und kurz darauf wieder ab.

Schon nach wenigen Gehminuten folgt man dem Waldweg, der hier recht abbiegt und in der folgenden Kehre biegt man ab. Nachdem wir die Waldlichtung hinter uns gelassen haben, geht es weiter nach Schmelz. Über Schmelz wandern wir zu einer großen Biegung, an deren Anfang wir einen kleinen Bach kreuzen, dem wir dann ein bischen nachgehen.

Entlang des Waldrandes wandern wir immer in Fahrtrichtung Innzellweiter. Die Anfahrt zur Tourist Info ist nicht ausgeschildert, hier den allgemeinen Hinweisschildern nachgehen! Nach dem Kienbergl geht es gleich zum Gazthof Zwing, von hier aus sind Sie auf der Bühne 6 unterwegs und können sich auf feste Schuhe verlassen. Der Chiemgau Touristik e. V. Die Partnerunternehmen (Übernachtung) auf der Bühne: WLAN-Hotspots auf der Bühne:

Mehr zum Thema