Rothenburg Hotels

Bielefeld Hotels

Das Hauptgebäude der Patrizierfamilie Bezold ist eines der ältesten Häuser in Rothenburg. Der Reichsküchenmeister ist Ihr freundlicher Gastgeber und Ausgangspunkt in Rothenburg, um eine faszinierende Stadt zu erkunden. Gaststätte Im heimeligen Lokal und im Hochsommer im Schlossgarten servieren wir Ihnen Hausmannskost mit bayrischen und friesischen Köstlichkeiten aus eigener Manufaktur. Ob für spezielle Gelegenheiten, Liebesjubiläen oder Rothenburg-Feste - lass Dich begeistern und überrascht sein! Im Hotel gelände sind 46 Zimmer verfügbar.

Die gesamte Hotel- und Gastronomieanlage ist mit einem qualitativ hochstehenden Brandschutzsystem nach den geltenden Vorschriften sowie einer Sicherheitsbeleuchtung ausgerüstet (bei Stromausfall werden die Flure und Treppenräume für mindestens 8 Std. beleuchtet). Als erfahrene Ansprechpartner haben wir auch für Ihre Reisegruppe den passenden Raum. Bögen - und vielfältige Routen durch die Taubertäler - Jagst - Main und Kotscher - oder ganz schlicht entlang der Romantikstraße, der Burgenstraße und natürlich ins fränkische Weinland.

Auf dem Rothenburgischen Markplatz beginnen und enden 13 Rundwege - und sind somit der perfekte Startpunkt für Ihre Entdeckungsreise! Verlassen Sie den Alltagsstress - erholen Sie sich und genießen Sie die Ruhe. Sie werden mit regionalen Bläschen in Ihrem Raum begrüßt und am Ende mit einem köstlichen Menu mit Drinks verwöhnt. Erleben Sie Rothenburg, die Schatzkiste an der Romantikstraße.

Wenn ein angebotener Service nicht möglich ist - wir ersetzen ihn. Erleben Sie Rothenburg und fýhlen Sie sich ins Hochmittelalter zurýckversetzt: Die einstige Reichsstadt wurde von Kýnigen und Kýnigern erobert. In den AKZENT Hotels finden Sie Romantik vom Allerfeinsten. Wir betreuen und pflegen Sie.

Die Tauben, Jäger und das Maintal sind da. Mitten in der Stadt liegt die gothische St. Jakobus-Kirche aus dem XIV. Jh. und ist das Ausflugsziel vieler Wallfahrer. Von besonderem Interesse sind der gotisch anmutende Altar mit den meisterlichen Holzschnitzereien von Tilman Rieschneider, der Ludwig-von-Toulouse-Altar ebenso von Rieschneider und der Zwölf-Boten-Altar von Friedrich Herlin.

Im Jahre 1285 wurde die frühgotische Stadtkirche errichtet. Liebhaber und Liebhaber gotischer Handwerkskunst können auch ein Kunstwerk von Tilman Rieschneider bestaunen - den Franziskusaltar. Er ist nicht nur eines der traditionsreichsten Gebäude der Hansestadt, sondern auch eines der berühmtesten Motive in der Gesamtsammlung von Markus-Turm, -Röderttor und -Brunnen.

Die aus dem XVI. Jh. stammende Burg ist mit einer Eisenbahnbrücke und 7 Stadttoren die beeindruckendste Bastion der Hansestadt. Es hat die Gestalt einer Acht, in deren Zentrum sich das wirklich Sehenswertes des Hegereiterhauses erhebt. Rund um die geschichtsträchtige Rothenburger Innenstadt erstreckt sich die Stadtbefestigung. Was ist die Energie-Effizienz Ihres nächsten Hotels?

Mehr zum Thema