Reiterhof Brendlberg

Reitstall Brendlberg

Tiere, Reisen, Reisen und Tourismus, Reiten, Reiten, Sport, Tierzüchter und Unterkünfte. Landgestüt Brendlberg - Gestüt Bohmerhof Brendlberg - S. Kleinecke-Sauter. http://www.brendlberg.

de/. Landwirt, Reiterhof Inzell/Brendlberg, Skischule Oberharz, Zoo Leipzig,. Göbel@t-Online. de brendlberg@web. de m-luthardt@hotmail.de. In Ruhpolding gibt es Reitunterricht und Ausreitmöglichkeiten.

Clubseite

Falls Sie daran interessiert sind, unserem Verband beitreten, wenden Sie sich an Stephanie Kleinecke, 1st Chair R.P.V. Der aktuelle Mitgliedsbeitrag (ab 02.03. 2018) beträgt 55,00 ?/Jahr für die Erwachsenen und 31,00 ?/Jahr für die Kleinen inklusive das zwölfte Jahr! Im Frühsommer und bei Sonnenschein fanden die diesjährigen Dressurprüfungen am 13.05. 2018 auf dem Gestüt Brendlberg in Ruhpolding statt.

Die Teilnehmenden konnten an vergleichenden Wettbewerben in verschiedenen Sportarten teilnehmen. Ingesamt waren fast 50 Fahrer mit über 60 Anläufen dabei. Dabei waren alle Altersklassen - sowohl für die Kleinen als auch für die Jungen und Erwachsenen - gut repräsentiert. Mit der A-Dressur startete der Wettbewerbstag um 08:00 Uhr, danach starteten die Fahrer in der E-Einheit und der E-Abteilung in zwei Gruppen.

Bei der anschliessenden Preisverleihung wurden die hervorragenden Ergebnisse der einzelnen Teams ausgezeichnet. Die Nachmittagsveranstaltung war für einfache Reitwettbewerbe reserviert. Begonnen hat er mit dem Reiter-Wettbewerb, bei dem vor allem das Fahren im hellen Fahrersitz getestet wurde. Dieser Test erforderte einen weichen Fahrersitz mit Harmonie. Es folgten die schlichten, in drei Klassen aufgeteilten Reitwettbewerbe, in denen auch die Kleinsten ihr bereits gelerntes Können unter Beweis stellten.

Aber auch hier freuten sich die Kinder und deren Familien über ihre gute Leistung bei der anschliessenden Preisverleihung. Erneut sorgte die gute Fee im Reithalle für ein glänzendes Catering. Eine ebenso herzliche Belohnung geht an den Preisrichter Lehmann, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Brendlberg-Teams, sowie an alle hart arbeitenden Helfer, die zum Erfolg dieses Tags beizutragen haben.

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Ruhrpoldinger Pferdeportvereins findet am kommenden Donnerstag, 05. April 2018 in einer gemütlichen Runde im Restaurant Brandler Alm statt. Im Jahr 2017 wurde Leni Lackerbauer Klubmeisterin, 2017 Luise Keil Kombinationsmeisterin, die ebenfalls bei ausländischen Wettbewerben antrat. Wie jedes Jahr gab es auch 2017 wieder intensive Reitkurse für Groß und Klein auf dem Brendlberg.

Bereits am 3. und 4. Februar hat das erste Jugendwochenende stattgefunden und erfreut sich, wie die beiden letztjährigen Lehrgänge, großer Popularität. 17. Juli 2010 läd Wolfgang Hellmayr zu einem Cirzensikkurs ein. Der Vorstand dankt dem aktiven Clubleben, dem Einsatz der Vereinsmitglieder und sieht einem erfolgreichen Jahr 2018 entgegen. 2018 Termine: Ein Workshop für Kids und junge Leute mit Übernachtungsmöglichkeit finden am kommenden Freitag, 03./04. März statt.

Am Ende des Jahrs organisierte der RPV, wie jedes Jahr auf dem Brendlberg, den Weihnachtsmarkt in der weihnachtlichen Reitbahn am ersten Advent. Um die Mittagszeit fand ein Reitwettbewerb statt, der den Reitern viel Geschick und Können abverlangt, da sie Serpentinen um Pylone fahren und Stöcke bewältigen mussten.

Nachmittags folgten die Besucher vier einfachen Reitturnieren. Voller Schwung und Ambition leisteten die Teilnehmenden, auch die Kleinsten, großartige Auftritte. Einen schönen Abschluß des Reitturniers bildete die Aufführung des heiligen Nikolaus mit seinen beiden Engeln, der das Poem "Gebet eines Pferdes" rezitierte. Nikolaus hatte den Reitern liebevolle Weihnachtspakete gebracht und Lob, aber auch Ermahnungen ausgesprochen.

Im Rahmen der anschliessenden Preisverleihung wurden die Schüler und Jugendliche von ihren Erziehungsberechtigten und Besuchern geehrt und je nach Plazierung mit Medaillen, Pokalen, Zertifikaten und Bändern ausgezeichnet, die von Anna von Opel mit viel Sorgfalt und Sorgfalt designt wurden. Leni Lackerbauer wurde 2017 Vereinschampion, Luise Keil Kombinationschampion. Den ganzen Sonntagabend konnten die Besucher und Teilnehmenden dank ihrer Unterstützung kulinarische Genüsse im Reithalle genießen und sich im gemütlichen, warmen Holzherd einheizen.

Zum Abschluss dieses wunderschönen Tags verabschiedet sich die zweite Vorstandsvorsitzende Barbara Christofori als Vertreterin von Stephanie Kleinecke-Sauter von allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern, gepaart mit einem aufrichtigen Dank an die Erziehungsberechtigten, die ihren Kinder das Fahren mit den besten Grüßen für eine friedliche Advents- und Adventszeit ermöglicht haben. Wir gratulieren auch der diesjährigen Klubmeisterin Leni Lackerbauer!

Und die Kombinationssiegerin Luise Keil. Auf dem Brendlberg standen sich in diesem Jahr die jungen, engagierten Fahrer und gepflegten Hengste dem RPV-Springturnier gegenüber. Am Morgen absolvierten die Fahrer die Prüfungen im Leichtsitz und die Springprüfung in den Kl. A. Das zeigt die gute Beziehung zwischen den Teilnehmern, denn sie loben, motivieren, helfen und unterstützen sich selbst.

Das hat zu einer konstant guten Leistungsbereitschaft der Teilnehmenden beigetragen, die sich über gute Auftritte bei den Besuchern freuten. Aber auch hier genossen die Besucher den Erfolg der kleinen Mitfahrer. Bei der Preisverleihung am fruehen Abend gab es eine Ueberraschung fuer die Sportbegeisterten: Jury Kurt Lehmann erklaerte jedem einzelnen Teilnehmenden nicht nur die Ergebnisse und gab ihm auf dem Weg dazu wichtige Hinweise, sondern auch das geschriebene Ergebnis.

Ein großes Kompliment geht an die erfolgreiche kulinarische Betreuung im Reiterüberl wie immer sowie an alle Helfer, die zum Erfolg des verunfallfreien und stimmigen Tags beizutragen haben. Ein spannender Tag für die Jugendlichen - Leni Lackerbauer, Luise Keil und Franz-iska Schleglmann - des Pferdesportvereins Ruhrpoldinger war der 08.07.2017. Ab 09:00 Uhr startete der erste Wettbewerb, der Reitturnier, bei dem Franzi Schleglmann mit der Firma Gidur den ersten Rang belegte, Luise Keil mit der Firma Gidur den zweiten und Leni Lackerbauer mit der Firma FelizG den vierten Rang.

In diesem Test wurde in erster Linie der Fahrersitz evaluiert. Unmittelbar danach startete die Wertung der Kl. E, bei der auch die drei Fahrer aus Brendlberg sehr gute Noten erlangten. In ihrer Gruppe belegte Luise Keil mit Franzi Schleglmann den ersten Rang, Leni Lackerbauer den zweiten Rang. Bei der anschließenden Class A Testfahrt nahm nur Leni Lackerbauer mit ihrem FélizG teil.

Unglücklicherweise hat sie schon beim Einbruch Nervosität gezeigt; zwei Sprünge brachten sie auf den Boden der Halle. Die unerbittlich kritische Berichterstattung ist sowohl für unsere drei Reiter als auch für alle anderen Teilnehmer des Turniers sehr aufschlussreich. Danke auch an Lilly Abholzer und Pauline Geiselmann, die uns bei der Arbeit mit unseren Tieren bis ins kleinste Detail unterstützt haben.

Auf dem Brendlberg wurden die Tiere dann glücklicherweise gut betreut und entlohnt. Die Dressurprüfung in diesem Jahr findet am 28.05.2017 auf dem Gestüt Brendlberg in Ruhpolding bei hohen Sommertemperaturen und Sonnenschein statt. Sie konnten ihre Leistung bei unterschiedlichen Reitprüfungen, z. B. E-A- und L-Dressur, vorführen. Reiter aus Österreich nahmen ebenfalls an unserem Wettbewerb teil.

Etwa 50 Fahrer mit über 70 Startplätzen waren dabei. Dabei waren alle Altersklassen - sowohl für die Kleinen als auch für die Jungen und Erwachsenen - gut repräsentiert. Die Prüfung startete um 08:00 Uhr vormittags mit der Dressurpferdeprüfung der Einzelklasse E, danach starteten die Reiter in der Abteilung E. Bei der anschliessenden Preisverleihung wurden die hervorragenden Ergebnisse der Teilnehmenden mit grossem Applaus bedacht.

Aber auch hier gab es erfreuliche Zuwächse. Unmittelbar danach erfolgte die Preisverleihung für diese beiden Tests. Auf der Grundlage dieser Aufzeichnungen konnten die Fahrer die erfolgreichen Unterrichtsstunden, aber auch ihre Irrtümer sehen. Begonnen hat der Tag mit den in drei Gruppen aufgeteilten Reitturnieren, in denen auch die Kleinsten ihr bereits gelerntes Können unter Beweis stellten.

Das Finale war ein Reiterwettbewerb in der Sektion, bei dem vor allem das Fahren im hellen Fahrersitz getestet wurde. Dieser Test erforderte auch einen weichen Fahrersitz mit Harmonie. Um 18:00 Uhr endete dieser wunderschöne und störungsfreie Wettkampftag mit der Abschlussveranstaltung, bei der sich die Kids auch auf strahlende Trophäen und Bänder freuten.

Erneut sorgte die gute Fee im Reithalle für ein glänzendes Catering. Eine ebenso herzliche Belohnung geht an den routinierten und renommierten Wettkampfrichter, Kurt Lehmann mit seiner Mitarbeiterin Belinda Steger, die Mitglieder des Brendlberg-Teams, sowie an alle fleissigen Helfer, die zum Erfolg dieses Turniers beizutragen haben.

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Reitsportvereins Ruhpolding findet am 10.03.2017 in einer gemütlichen Runde im Restaurant "Brandler Alm" statt. Im Rückblick bezog sie sich auf die Dressurprüfung im Monat Mai und das Adventturnier im Monatsnovember mit ihren 41 und 52 Teilnehmern und bedauert, dass die Springprüfung, die eigentlich im Monat Juli stattfinden sollte, wegen des Regenwetters auf den Monat Oktober verlegt werden musste, weshalb viele Starter ihre Teilnahme absagen mussten.

Gelobt wurden die RPV-Fahrerinnen Maria Huber, Anna Maria Mono und Annemarie Urlbauer sowie Luise Keil, Leni Lackerbauer u. França. Im Jahr 2016 wurde sie Klubmeisterin, Leni Lakerbauer Kombinationsmeisterin. Die Kurse für die Kleinen und Jungen sind für das 25./26. März 2017 geplant. Der Vorstand dankt dem aktiven Clubleben und dem Einsatz der Vereinsmitglieder und sieht einem erfolgreichen Jahr 2017 entgegen. Am Ende des Geschäftsjahres hat der RPV das Weihnachtsfest des Nikolausturniers auf dem Brendlberg wie jedes Jahr am ersten Advent in der weihnachtlichen Reitbahn veranstaltet.

Es folgte die E-Dressur, die in 2 Gruppen gemeistert wurde, sowie die Wettbewerbe zum Reitabzeichen RO9 und RO10. Gegen 12 Uhr fanden die Reiterprüfungen mit Gehorsamsprung statt. Nachmittags sahen die Besucher vier Reitturniere. Und mit viel Schwung und Ambition zeigen die Teilnehmenden, auch die Kleinsten, eindrucksvoll auf. Einen wunderbaren Abschluß des Reitturniers bildete die Aufführung des heiligen Nikolaus mit seinen beiden Engeln, die ein Lied rezitierten.

Nikolaus hatte den Reitern Weihnachtspakete, aber auch einen Karottensack für die Rosse gebracht und Lob, aber auch Ermahnungen an die Jugend gerichtet. Auf der anschliessenden Preisverleihung wurden die beiden jungen Leute und Jongleure von ihren Erziehungsberechtigten und Zuschauern ordentlich geehrt. Leni Lackerbauer wurde zum Combination Champion 2016 gratuliert.

Den ganzen Sonntagabend konnten die Besucher und Teilnehmenden dank ihrer Unterstützung kulinarische Genüsse im Reithalle genießen und sich im gemütlichen, warmen Holzherd einheizen. Zum Abschluss dieses wunderschönen Tags verabschiedet sich Stephanie Kleinenecke von allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern, gepaart mit einem aufrichtigen Dank an die Erziehungsberechtigten, die ihren Kinder das Fahren möglich machen und mit den besten Grüßen für eine friedliche Advents- und Adventszeit.

Nach der wetterbedingten Verschiebung der Springprüfung im Juli erfolgte diese am Sonntagabend, 09.10. in der Erwartung eines schönen Herbsttages. Das hat die Teilnehmenden nicht beeindruckt und ihre gute Stimmung nicht verdorben. Dabei haben sie gute Arbeit geleistet und ihre Durchsetzungsfähigkeit und Entschlossenheit bei der Beherrschung der gesteckten Ziele unter Beweis gestellt.

Im Anschluss wurden die Fahrer mit einer Preisverleihung gefeiert. Die Klubmeisterin Leonie Grömmer und die Kombinationssiegerin Leni Lackerbauer hatten einen ganz speziellen Beifall verdient. Die Fahrer und Besucher hatten ihre Kräfte im Reiterüberl, wo wie immer für das körperliche Wohlbefinden sorgten. Nachmittags durften die jungen Fahrer ihr Können testen.

Sie bewiesen auch ihr Können und wurden mit einer Preisverleihung geehrt. Anlässlich des 35-jährigen Bestehens "Reiterhof Pfaffenlehen" findet am 23.07.2016 eine Prüfung mit Dressur- und Springturnieren statt. In wunderschönem Wetter waren unsere drei Mädchen Luise Keil, Luise Lackerbauer und Franz-iska Schleglmann am Start; in der Reiterprüfung Luise, Leoni und franz.

Ab 08:30 Uhr startete die Aktion mit dem Reitturnier. Unsere Nachkommen landeten hoheitlich auf den Plätzen: 1st Luise, 2nd Leni, 3rd Franzi. Bei der E-Dressur wurde Leni Lackerbauer Zweite. Natürlich haben auch die Brendlbergpferde Heimur und Gidör zu diesen wunderschönen Erfolgserlebnissen beigetragen.

Für die jungen Reiter aus Brendlberg ein überaus gelungener Tag! Die Werkstatt für Schüler und Studenten mit Übernachtungsmöglichkeit finden am 30.04./01.05. statt. Die Dressurprüfung in diesem Jahr wurde am 24.04. 2016 auf dem Gestüt Brendlberg in Ruhpolding durchgeführt. Die wirklich gute Leistung mit Bestnoten, die unter den strikten Blicken der Richterin Katharina Rothenpieler und Felicitas Suter erzielt wurde, war zufriedenstellend.

Aber auch hier gab es erfreuliche Zuwächse. Unmittelbar danach erfolgte die Preisverleihung für diese beiden Tests. Weiterhin ging es mit der E-Dressur in der Station, es folgte ein Test mit Bararbeit, bei dem vor allem das Fahren im Lichtsitz getestet wurde. Diese beiden Tests erforderten auch einen weichen Fahrersitz mit Harmonie.

Nicht zuletzt durften die Kleinsten auch in den simplen Reitwettbewerben ihr Können unter Beweis stellen, was sie mit viel Engagement und Aufmerksamkeit durchführten. Um ca. 17:15 Uhr endete dieser wunderschöne und störungsfreie Wettkampftag mit der Abschlussveranstaltung, bei der sich die Kids über leuchtende Trophäen und Bänder freuten.

Das schlechte Wetter wurde bei der Verpflegung im Reithalle vergessen, wo man sich immer wieder am Backofen einheizen konnte. Eine ebenso herzliche Belohnung geht an alle Helfenden, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Brendlberg-Teams sowie an alle hart arbeitenden Menschen, die zum Erfolg dieses Tags beizutragen haben. Neun reiterbegeisterte Frauen waren hoch motiviert, sich der strengen Reitlehrerin Steffi Kleinkecke zu stellen, die selbst in ihren Lehrgängen sagt, dass nicht in erster Linie die Reiterin, sondern vor allem das Wohlergehen des Arbeitspferdes in den Mittelpunkt stünde.

So wurden die Zeiten begonnen, und dank der Haltung, dass man den Innenschweinehund in Ruhe mal besiegen sollte, konnten selbst hohe Zielsetzungen von den Reitern mit ihren Pferde und das noch auf witzigem Wege durchgesetzt werden. Weiterhin wurde die Bedeutung des "richtigen Reitens" für die Gesundheit des Pferdes erklärt, dass einem Tier eine lange Phase der Blutzirkulation so empfindlicher Muskeln ermöglicht werden sollte, dass ein Tier immer von der Rückseite nach vorn gebaut werden sollte, wie es ist, wie es ist, und wie viel Gewicht es hat,

und dass man auch ein Tier brechen kann und dass diese Kreaturen, je nach Wesen, es meist lange Zeit ohne Beschwerden aushalten würden, bis das Tier schließlich nicht mehr reiten kann, weil es es es sich aus Gesundheitsgründen nicht mehr leistet.

  • und die Dreiergruppe durfte durch Pylone fahren, mit der Innenhand ein Gläschen mit der Innenhand im Trab bewegen, Stangenarbeiten machen usw.; Die Aufgabenstellungen waren vielfältig und Sie hatten auch Spass beim Zuschauen und ich kann aus eigener Anschauung behaupten, dass Sie noch mehr motiviert gefahren sind, wenn Ihre Kollegen Sie beobachtet haben, Sie wollten Ihr Bestes tun!

Mehr zum Thema