Rauschberg

Narzissenberg

Das Rauschberg ist ein Bergmassiv mit mehreren Gipfeln in den Chiemgauer Alpen, gut fünf Kilometer südöstlich des Zentrums von Ruhpolding. Bergwandern auf dem Rauschberg bei Ruhpolding in den Chiemgauer Alpen. Die neuen Glaskabinen bringen Sie bequem in die Erlebniswelt auf dem Rauschberg. Wunderschöne Mountainbike-Tour im Chiemgau auf dem Rauschberg. Anstrengende und landschaftlich reizvolle Mountainbike-Tour zum Rauschberg südöstlich von Ruhpolding.

Wandern zum Rauschberg über den Hüttensteig

Ruhpoldings Hausberg ist der Rauschberg. Die Besteigung über den Klettersteig ist eine wunderschöne und beschauliche Alternative zum Berg. Rauschberg kommt aus dem Minenbereich. Als Lärm bezeichnet man die schwereren Bauteile, die beim Spülen des Felsens zuerst sinken. Im Inzell Kienberg, einem Teil des Rauschberg-Massivs, wurden bis in die Hälfte des 19. Jh. hinein zunächst Eisen und Eisen gefördert.

Die Abfahrt erfolgte unmittelbar von der Bergstation der Rauschberg-Bahn, die am Anfang nur wenige Gehminuten entfernt ist und die wir am Ende der Abfahrt einsparen. Der Weg geht zunächst abwärts in Fahrtrichtung Ramsler-Parkplatz, aber ohne ihn zu durchfahren. Der Beschilderung "Rauschberg via Hutzenauersteig 27" und "Rauschberg via Kienberggsattel 20" folgt man.

Zuerst geht es abwärts durch den Urwald, beinahe bis zum Parkhaus. Dieser Weg wendet sich nach links und geht zurück in den Urwald. Auf einem breiten, aber steinigen Weg geht es hinauf durch den Urwald. Der " Haubenauer Stein " verzweigt sich nach ca. 20 min. nach links. Der Weg ist hervorragend als schwarz, d.h. schwerer, und der Weg über den Kienberg-Sattel ist rotmarkiert, mäßig schwierig.

Die Wanderung erfolgt über den Wanderweg über den Berghaussteig. Zuerst steigt er ziemlich stark durch den Urwald, wodurch der Weg rasch enger wird. Der größte Teil des Weges verläuft jedoch durch den Urwald. Die Strecke ist eng, meist nur zwei Meter weit. Der Weg ist aber gut zu gehen und schafft im Urwald kein ausgeprägtes Aufgeben.

Aber wenn Sie damit große Schwierigkeiten haben, werden Sie den neuen Stein nicht mögen. Wir haben immer wieder einen wunderschönen Ausblick auf Ruhepolding und die Bergstation der Rauschberg-Bahn, die wir auf dem Weg durchqueren. Gut eine dreiviertel Stunde nachdem wir uns in den Hüttenauer Stein verwandelt haben, kommt der einzigste Ort des Wegs mit Seilversicherung.

Der auf der Langlinie gehende Michi nutzte den im rechten Foto zu erscheinenden Weg unmittelbar am Hang, um dann mutige Weitsprünge zu machen. In den Wäldern windet sich der Weg nun immer mehr. Etwa zweieinhalb Autostunden mit einigen kleinen Unterbrechungen geht der Weg auf die südliche Rauschbergseite über.

Der Weg wird hier noch heller und kaum offen. Etwas heller wird der Urwald und nach einer viertel Stunde geht der Weg zum Ende. Nun stößt er auf den Weg 22, der vom Säckgraben bis zum Rauschberg-Gipfel aufsteigt. Eine kurze Strecke durch den Urwald, dann geht es bergauf über Steilhänge.

Vorbei an einigen Berghütten und der Bergstation eines alten Aufstiegs. Kurze Zeit später sieht man eine große stilvolle Zeiger auf einem der Rauschbergspitzen. Auch in der Praxis hat die Zeiger einen Sinn, sie weist unmittelbar nach Rom, also fast exakt nach SÃ?den. Nun sind es nur noch wenige Höhenmeter bis zu den beiden Spitzen des Vordersteins.

Dazwischen liegt das vordere Haus, wo man nach dem Aufstieg mit einem kühlenden Drink auf der Terasse saß. In der Gipfelregion von Rauschberg gibt es neben Adams Händen weitere Werke, darunter eine Plastik "Himmelskletterer" an der Bergbahnstation, die Alexander Huber wiedergibt.

Nähere Infos und Bilder finden Sie auf der Startseite der Rauschberg-Bahn. Die Bezeichnung "Vorderer Rauschberg" weist darauf hin: Ein weiterer Berg, der hintere Rauschberg, ist 26 m hoch. Es ist etwa eine Dreiviertelstunde vom Rauschberg weg. Auf diesem Rundgang haben wir jedoch nicht den Rauschberg hinten besucht.

Es ist auch möglich, über einen weiteren Weg, der durch die Roßgasse verläuft, wieder aufzusteigen. Wir fuhren mit der Rauschberg-Bahn zurück zur Bergstation. Als schwerer Weg ist der Weg zum Bergführer ( "Hutzenauer Steig") gekennzeichnet (schwarz). Die Gipfelregion am Rauschberg ist leicht zu erreichen, hier können Sie auch die Bergbahnfahrer in Flip-Flops treffen. Gastronomie: Das Taubensee Inn befindet sich in unmittelbarer Nähe der Bergstation der Rauschberg-Bahn.

Die Rauschberghausanlage befindet sich nahezu unmittelbar neben der Bergbahn station und ist nahezu das ganze Jahr über offen. Auch hier ist der Klettersteig ein ausgezeichneter Schwarzwanderweg. Ich würde den Klettersteig nicht bei nassen oder verschneiten Bedingungen befahren, ebenso wenig wie Bergwanderer, die große Schwierigkeiten mit exponierten Wegen haben oder nicht sicher sind, sollten andere Steigwege benutzen.

Sehr gut war auch der Läufer zu Fuß, wodurch er über die gesamte Distanz an der Leine war. Trinkschalen sind im Haus erhältlich. Ab Ruhpolding fahren Linienbusse zur Rauschberg-Bahn. In der Stadt ist die Rauschberg-Bahn nicht beschildert. Biegen Sie nach Bad Reichenhall ab, wenige Schritte später biegen Sie danach gleich danach erneut rechterhand zur Rauschberg-Bahn.

Mehr zum Thema