Rastkogelhütte neue Pächter: Neue Mieter in der Rastkogelhütte

Der Zugang zur Wohnung des Mieters erfolgt über eine neue Eingangstür im Flurbereich – Treppenhaus. Im Herzen der Kitzbüheler Alpen in Tirol liegt die Neue Bamberger Hütte. Die historischen Mieter der. Neue Mieterin für die’Marmota‘ in Gries i. S. gesucht! Außerdem wurde bereits ein langfristiger Mieter gefunden.

Hüttentest Rastkogelhütte – Hütte & Rundgang

Tag, aber gute Bedingungen am zweiten Tag, hatten wir ein tolles Rennwochenende auf der Rastkogelhütte, dank Steffen und Kathi. Die beiden sind sehr freundliche Wirte und haben uns sehr gut erzogen. Das Haus war zur Hälfte voll. Lediglich 1000 Buchstaben zulässig, daher kurz: Eine Nacht in der Rastkogelhütte im Monat Juli.

auf die Frage, ob wir unsere im Voraus bezahlte halbe Pension mit anderem Futter belasten und das Fruehstueck auslassen koennten, weil wir vorzeitig abreisen wollten, meckerte Kathy nur „Look’n wir mal“. Die für die HP bestimmte Nahrung haben wir nicht gegessen, sondern ganz andere Speisen gewählt. Bei der Bezahlung am Morgen gab es die unerfreuliche Verwunderung, dass uns die normale Menge an Lebensmitteln in Rechnung gestellt und die Kaution für die HP behalten wurde – nicht ohne Beleidigung und Beleidigung uns gegenüber.

Bei der Inntaler Tour übernachteten wir vom 31. August auf der Rastkogelhütte. Die Hüttenmannschaft ist sympathisch, das Futter sehr gut, das Raum schön und ordentlich, das Fruehstueck gut und mit einer grossen Auslese. Ich habe in weit über 20 Jahren noch keine Lebensmittel von so erstklassiger Güte erhalten wie auf der Rastkogelhütte.

Genauso gut wie der hausgemachte Zopf oder der Schokoladenkuchen mit Nachmittagskaffee waren auch die knienden Zöpfe. Der Empfang durch Kathi, Steffen und ihr Gespann war sehr warm. Kathi und Steffen, man muss wissen, wie man sie nimmt. 😉 Köstlich gegessen, der Platz zum Schlafen war gut.

Aber wir sind alle keine kleinen Kleinkinder (auch wenn wir es nicht so machen), sondern volljährige, bezahlende (!!!!) Besucher. Zu dumm, ich werde diese Baracke nicht mehr besichtigen und ich werde sie nicht wiederempfehlen. Wieder einmal waren wir auf der Rastkogelhütte, zum ersten Mal mit unserem 1,5-jährigen Sohn.

Kathi, Steffen und der Rest der Belegschaft waren während der 4 Tage wieder sehr wachsam und das Baby bekam ein phantastisches Mahl wie wir. Herzlichen Dank an Steffen und Kathi und natürlich an das gesamte Betreuerteam, das unser Weekend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat. Die Mannschaft der Rastkogelhütte ist Spitze und auf der Suche nach ihresgleichen.

Die Verpflegung ist großartig und die ganze Stimmung auf der Alm ist großartig. Ein wunderschönes Erlebniswochenende in der Rastkogelhütte – mit gutem Futter, einer fantastischen Stimmung und einem großartigen Hütten-Team! Der Standort der Baracke und die Sicht sind wirklich großartig. Die Hüttenmannschaft war nett, man kann immer noch am Futter mitarbeiten.

Anders bei der Rastkogelhütte, die seit 2012 von den Gastgebern Stephan und Kathrein geführt wird. Wir verbrachten also einen wirklich wunderschönen, lang anhaltenden und unvergeßlichen Tag mit vielen netten Unterhaltungen mit Herrn Dr. Stephan und anderen Besuchern in angenehmer Runde und kommen wieder! Alles in allem ein großes Kompliment an die beiden Herren Kathy und Stefan, die die Rastkogelhütte viel mehr als nur eine „DAV-Hütte“ machen.

Toller Urlaub in einer sehr gemütlichen Bude! Großartige Gastgeber, die unglaublich gastlich sind – wir kommen bestimmt im Hochsommer wieder! Als Ausgangspunkt für unsere Schitour haben wir die Rastkogelhütte auserkoren. Sie hat meine bisherige Erfahrung in jeder Hinsicht weit überschritten. Vor allem das Gastgeberpaar und das Speisen waren wirklich einmalig! Leckeres und eine rustikale Gaststube.

Keine zu große Baracke mit Zauber. Das Haus ist sanierungsbedürftig, aber immer noch sauber. Unterkunft, Verpflegung & Vermieter waren auf Superhüttenniveau oder superecht und sorgten für einen Mega-Aufenthalt! Die Gegend um die Rastkogelhütte ist sowieso perfekt zum Surfing! Obwohl unsere Touren im frischen Schnee verloren gingen, hatten wir einen tollen Tag auf der Bude.

Das Catering war ausgezeichnet und obwohl mehr als 50 Personen zur Nacht kamen, schafften es die Gastgeber, eine lockere Stimmung zu schaffen – Mützen ausziehen! Nachdem wir eine lange Reise von Hamburg und einen Sonnenaufgang mit dem Splitboard hinter uns gebracht hatten, gab es einen herzlichen Willkommensgruß von Gastgeber Steffen und Gastgeberin Kathi.

Abends gab es nicht nur ein tolles Abendessen und Köstlichkeiten aus der Gegend, sondern auch sportliche Einheimische. Hübsche Kabine. Wir wurden sehr herzlich empfangen. Die Kellnerin und das Futter waren auch sehr überzeugend. Gerne besichtigen wir die Almhütte auch im Hochsommer.

Wir werden die Alm auch noch im Hochsommer probieren, der Winterschlaf hat schon gekostet. Die Speisen waren jeden Tag reich und verschieden. Die beiden waren sehr nett und zuvorkommend, ob es nun um Ausflüge, Witterung oder allgemeines ging. Auch wir waren eine DAV-Jugendgruppe auf der Rastkogelhütte und fühlten uns sehr wohl.

Die beiden waren sehr darauf bedacht, die Kinder zufrieden zu stellen. Unglücklicherweise hatten wir auch eine Rettungsaktion mit Heli – hier stand Steffen unserem Kranken mit Beratung und Aktion zur Verfügung und am Abend um 22 Uhr auch noch mit dem Schneewagen auf dem Parking.

Großartige Baracke. Ein wirklich schöner Tag, zuerst mit unseren Kinder (die sich auch sehr wohl fühlten) und dann mit Gastgeber Steffen. Ich habe seinen Ausführungen „Der Tag mit dir war wie ein Feiertag für mich“ nichts hinzuzufügen. Ich habe mich so gut betreut und fühle mich gut betreut, denn nur sehr wenige Menschen lassen beim Verzehr keine Träume offen, die Gastgeber sind sehr nett und haben auch ein gutes Gehör für individuelle Bedürfnisse, ich habe dort wie ein Bär übernachtet.

Der Rastkogel ist ein Geheimtipp speziell für Menschen, die es etwas leiser mögen. Wir hatten vom Toben der Zeilertaler einen tollen Ausklang. Zum Glück haben wir den von den Bewohnern gepriesenen Nachmittag zum ersten Mal erlebt, als nach unserer Schitour das Milchschwein vom hauseigenen Raucher zubereitet wurde.

Der Hüttenwart ist sympathisch und geradlinig, wie man es auf über 2000 Meter erwarten würde. Das Haus ist blitzsauber, die Räume gemütlich und auch im Camp gibt es keine Masse. Vielen Dank an Steffen und Kathi! Wir sind in Topform! Zunächst mussten wir sagen, dass wir die einzigen Besucher der Baracke waren, also gab es keinen lauschigen Barackenabend, aber auch die Hüttenwirtin hatte in einem (kurzen) GesprÃ?ch gar keine WÃ?nsche.

Gelegentlich entsprechen wir nicht zu 100 prozentig dem individuellen Anspruch und nicht immer den Vorstellungen der individuellen Gast. Kabinenabende mit musikalischer Untermalung und der Romantik der Kabinen sind eben so ungezwungen, die verschiedensten Besucher und die Atmosphäre auf beiden Seiten zählen dazu, was auf beiden Seite immer wieder zu Unannehmlichkeiten und Enttäuschungen führen kann.

Ja, wir sind nicht immer allein stehende Entertainer oder lustige Kanonen und wir sind, wie alle anderen auch, oft muede, ungesund oder schlichtweg erschoepft. Zuallererst sind wir Gastgeber, die das Geschäft am Leben erhalten, einkaufen, den Kaminpoller bequem zerkleinern, das Futter zubereiten, Torten braten, Strudeln und Caiserschmarrn zubereiten, die Beete aufrichten, die Hütten putzen, die Bauplätze an der Almhütte pflegen, den Abfall beseitigen, Übernachtungswünsche entgegennehmen, in/um die Almhütte arbeiten und die Quartalsabrechnung für die Kurtaxe wie heute nacht ausarbeiten.

Vergessen Sie nicht, dass wir für unsere Kunden da sind, natürlich ehrenamtlich, 7 Tage die Woche, 5 Monaten ohne Unterbrechungen in jeder Jahreszeit im Durchschnitt 14 und mehr Std. am Tag und in der Nacht. 2. Aufgrund einer unerfüllten Erwartungshaltung an die Bewirtung, da die einzigen anwesenden Besucher uns heute mit 2 Punkte und die Behaglichkeit mit nur 1 Punkte bewertet haben, ist unserer Ansicht nach schon ein wenig abwegig.

Zu dumm, du hättest uns fragen können. In der Regel ist die Route das Reiseziel, und die Baracke ist nur eine Nächtigung. Das kann und soll die Torhütte sein. Warum? Nur wegen der Kulinarik, die hier aufbereitet wird. Die Raucher vor der Baracke lassen schon vermuten, dass hier echte kulinarische Genüsse geboten werden.

Was ist gutes Futter? Der Whiskey und der Rum waren die nächsten großen Überraschungen dieser Bude. Alles paßt hier rein, tagsüber Natur pur und abends pur erlebnisreich. Ja, wenn die Besucher mit den Camps nicht übereinstimmen, können wir ihnen als Ersatz für sie Räume anbieten.

Köstliches Mittagessen, freundliche Kabinenmannschaft. Hervorragende Hütten und sehr freundliche Mitarbeiter. Dieses Haus ist nur zu empfehlen. Ja. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft, tolles Hütten-Team! Ich freue mich, wieder zu kommen, meine erste Tournee, die mir unvergeßlich bleibt, auf der Rastkogelhütte. Winterferien sind kostspielig – die Wandertage auf der Rastkogelhütte sind kostbar. Nirgendwo haben wir uns mehr zu Hause gefühlt als auf der Rastkogelhütte.

Eine sehr engagierte und freundliche Hüttenmannschaft. Gemütliches, originelles Haus. Bester Kundenservice; gutes Futter; angenehme Schlafräume! Zum vierten Mal war ich auf der Rastkogelhütte – innerhalb von 3 Jahren. Wie immer hatte ich in allen Arten von Berghütten neben mir ein paar Necker, die dachten, sie könnten in einer DAV-Hütte nach karierten Lilien aus dem Tal fragen.

Gastgeber wie Kathy und Steffen verdienen so etwas nicht. Das ist das zweite Mal seit einer ganzen Weile in dieser Bude. Keine andere Baracke hat einen so guten und guten Draht zu den Wirten. Nahrungsoberteil, Freundlichkeitoberteil, Hilfsbereitschaftoberteil. Große Baracke, aber was hält sie, wenn der Gastgeber nicht begreift, wie der Mensch den Gast aufnimmt.

Ich habe an dem Tag nur einmal gegessen. Zwei Übernachtungsgäste sind die einzige Möglichkeit, obwohl die Reisemöglichkeiten dem nachgeben. Hier haben wir uns wohl gefühlt, das leckere Abendessen war köstlich, das freundliche Personal und das gemütliche Zelt. Mit Geschick und Einsatz (u.a. exzellente Küche!) wurde die Almhütte zum krönenden Abschluss unserer kurzen Skitourenferien.

Categories
Hotel Ruhpolding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.