Kachelofen

Ziegelofen

Der Kachelofen war schon immer der Inbegriff von Gemütlichkeit. Eine umfangreiche Auswahl für Ihren Traum-Kachelofen, von traditionell bis modern, entdecken Sie beim Hafnermeister! Der Kachelofen wärmt nicht nur Ihr Zuhause, sondern auch Ihr Herz. Richtig heizen: Kachelöfen und Grundöfen benötigen trockenes Holz für eine saubere Verbrennung. Der Kachelofen ist ein bleibender Wert - die Kacheln werden mit dem Alter noch schöner, wärmer und erfreuen die nächste Generation!

Fliesenöfen

Verliehen wird diese Ehrung durch den Rat für Formgebung e. V. - die deutsche Marken- und Designbehörde. Es ist einer der renommiertesten Designwettbewerbe der Welt und geniesst ein Renommee weit über die Fachwelt hinaus. "Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland würdigt die innovativen und zukunftsweisenden Entwicklungen und Arbeiten ihrer Produzenten und Designer in der nationalen und weltweiten Design-Landschaft.

Schnelles Heizen: Der Warmluft-/Kombi-Kachelofen

Der Kachelofen oder Kombi-Kachelofen entfaltet seine Wärmekapazität in kürzester Zeit und sorgt für angenehme Raumwärme. Im Innern des Kaminofens wird die Luft erhitzt und durch öffnungen in den Innenraum zurückgeführt. Bei einem reinen Heißluftofen werden ca. 70 Prozent warme Luft (Konvektionswärme) abgegeben. Die Feuerung ist aus einem industriellen Gusseisen-Heizeinsatz mit nachfolgenden Heizgaszug körpern aus Metallen oder Keramiken, die sich sehr rasch erwärmen.

Über öffnungen im Unterbereich des Kaminofens wird die Luft abgesaugt, innen beheizt und über einstellbare Lüftungsgitter oder Belüftungskacheln im Oberbereich des Kaminofens in den Innenraum zurückgeführt. Zusätzlich zur warmen Luft gibt dieser Herdtyp je nach Modell 30 bis 40% Wärmestrahlung ab, z.B. durch Schaufenster und Fliesen.

Der Kachelofen kombiniert die Eigenschaften eines Kachelofens mit denen des Basis-Kachelofens. Er produziert über die metallene Heizoberfläche rasch warme Luft (40 Prozent Konvektionswärme) und gibt über die Keramikheizfläche 60 Prozent wohltuende Abstrahlung ab. In der Regel eignen sich Warmluft-/Kombi-Kachelöfen zur Erwärmung mehrerer Zimmer, wenn eine große durchschnittliche Wärmeleistung erwünscht ist.

Es gibt eine große Auswahl an Heizelementen für Warmluft-/Kombiöfen mit einem hohen Bedienungskomfort, geringem Kraftstoffverbrauch und niedrigen Schadstoff-Emissionen. Der Kachelofen mit eingebautem Wasser-Wärmetauscher kann auch Brauch- und Heizungswasser erhitzen - für Bad, Küchen, Radiatoren und Unterbodenheizung.

Die Kachelofen News - Die unterschiedlichen Herdarten im Übersicht

Wärmen Sie sich nach einem Spaziergang auf der Herdbank eines kachelofen. Aber welcher Kaminofentyp ist der passende für die individuelle Lebenssituation, was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Ofentypen? als Dekorationselement, gibt aber zusammen mit dem Innenraum aus Schamotteton die Hitze über einen langen Zeitabschnitt hinweg ab. Die Kachelöfen (oder auch Grundofen/Lagerofen/Reinigungsofen) sind ein Einzelprodukt und werden vom Hafner vor Ort zementiert.

In einem Kachelofen braucht es nach dem Aufheizen etwa zwei Stunden, bis er seine volle Leistung erbringt. Die Ursache dafür liege im Wärmeakkumulator, der sich bei hoher Temperatur in kürzester Zeit rasch auflade, die Hitze aber dauerhaft und gleichmäßig abführt. Der Kachelofen hält Sie jedoch zu gegebener Zeit stundenlang warm.

Die strahlende Wärme heizt nicht die Raumluft, sondern die Räume und wird als sehr wohltuend wahrgenommen. Dass es Ihnen hilft, sich rascher zu entspannen, belegt auch eine Untersuchung des Versuchs- und Forschungsinstituts HafenCity. In Österreich hat der Kachelofen eine lange Geschichte, viele Menschen kennen ihn in grünem oder blauem Kachellook in Skihütten.

Der Kachelofen hatte anfangs keine Sicht in den Ofen. Die Tendenz geht eindeutig in den Bereich des Feuers und der Kaminöfen mit einem kleinen Aussichtsfenster. Ein offener Cheminée ist jedem bekannt und besonders beliebt im anglo-amerikanischen Zimmer, da er oft den Rahmen für einen Romantikabend in Kino und TV bildet und zum Abhängen der Weihnachtsstrümpfe diente.

Da ein Großteil der Hitze direkt durch den Kamin abfließt, ist die geöffnete Bauform kaum energiesparend. Kachelöfen können ungehindert im Zimmer aufgestellt werden und haben eine größere Wärmeleistung als ein Kamin. Die Wärmeabgabe erfolgt schnell nach dem Brennen des Brennholzes, muss aber oft hinzugefügt werden, um die Hitze zu halten.

Nach dem Erlöschen des Feuers wird keine Hitze mehr austreten. Manche Typen haben Specksteine oder Fliesen, die einen etwas längeren Wärmespeichereffekt haben, aber nicht im selben Maße wie ein Kachelofen. Der vorgefertigte Kachelofen ist billiger als ein handgefertigter Kachelofen. Der Kachelofen stellt nun die Verbindung zwischen einigen Elementen der oben erwähnten Ofentypen her.

Die Kachel- oder Heizkamine sind wie der Kachelofen des Hafners angeordnet und bieten durch die große Glasplatte ein Sichtfeuer. Die Fertigkamineinlage ist aus Blech, der Hafen ist einzeln abgedeckt. Die Kombifeuerung setzt sich zusammen aus einem konfektionierten Einlegeteil, dem für grössere Mengen Holz geeigneten Heizeinlegeteil und Keramik-Heizleitungen, die vom Hafer zugemauert werden.

Da der Kombi-Ofen über einen grösseren Speicher verfügen kann, gibt er die Hitze für mehrere Betriebsstunden ab. Der Speicherofen funktioniert nach dem selben Schema wie ein Kachelofen: Er füllt seinen Speicher bei hoher Temperatur in kürzester Zeit auf und gibt die Hitze über einen langen Zeitabschnitt wieder an den Wohnraum ab.

Wenn die sichtbare Oberfläche des Ofens überwiegend mit Fliesen belegt ist, nennt man das einen Kachelofen. Wenn Sie auch einen anderen Wohnraum heizen oder mit einem Kaminofen warmes Wasser gewinnen wollen, ist ein Durchlauferhitzer eine gute Wahl. Zum einen gibt sie über die Heizplatte Hitze ab und liefert zugleich über die Fliesenoberfläche sanfte Abstrahlwärme. Ganz gleich, welches Model Sie wählen möchten, um den richtigen Kaminofen für Ihre momentane Wohnsituation zu finden, sollten Sie sich im Hafen erkundigen.

Mehr zum Thema