Hotel Alpenglück Weißbach

Alpenglück Hotel Weißbach

Gasthof | Biergarten | Restaurant | Gasthof | Garten | Hotel. Nur der Weißbach mit seiner Schlucht ist ein Traum. Das Biergarten Hotel Alpenglück in Schneizlreuth/Weißbach on the Alpine Road. Gasthof Hotel & Restaurant Alpenglück in Schneizlreuth OT Weißbach, Weißbach a.d.

Alpenstraße, Bavaria. Fotos Hotel Restaurant Alpengluck Außenbereich Hotel Restaurant Alpengluck.

Weissbach an der Alpenstraße: BR-Fernsehfilme für "Under our Sky" in Deutschland

Das Programm, das am Samstag, den 28. März um 20.15 Uhr gesendet wird, trägt den Namen "Trachtler- und Musikantentreffen i. B. v. B. m. Musik im Bergischen Land" und beschäftigt sich im Rahmen des Trachtengauverbandes 1 unter der Leitung von Peter Eicher sen. mit Zollarbeit und Folklore. Elisabeth Rehm empfing die Rotofenmusik aus Berlin, die Schladl Musi aus Kastl, die Lenzensberger Soatnmusi aus Rimsting am Chiemsee und die Echtlers aus Bad Feilnbach zur Gesamtaufnahme der Show am Freitag, den sechsten Tag.

Unter der Regie von Walter Niederberger, der nicht nur böhmische Blechbläser und Märsche spielte, sondern auch die Plattenspieler und Tänzer der Aktivmitglieder des Trachtenclubs "D'Weikertstoana" Weißbach und der Gruppe des Gauverbandes 1 zuverlässig mitwirkte. Elisabeth Rehm sprach in spannenden, professionellen, amüsanten und freundlichen Unterhaltungen mit dem Gau-Vorstand Peter Eicher sen. und Vertretern der Gesangs-, Musik- und Kostümgruppen.

Die 90-minütige Programmausstrahlung am Samstag, den 28. Juni, beinhaltet zudem Kurzaufnahmen des Ortes, der näheren Umstände und der besonderen Professionen der einzelnen Teilnehmer, mit denen er auch die Reden unmittelbar im Aufnahmeprogramm gehalten hat. Die Feeds drehen sich um den Taschen- und Lederhosenmacher Engelbert Aigner, den Förster Peter Baueregger, die Traditionsschneiderin Irmi Schützinger und den Harfenmacher Alois Schroll.

Sind auch die teilnehmenden Teams ausgewählt, kommt ein kleines Gespann zu ihnen, lauscht einer Reihe von Songs und Vorträgen. Es ist, wie Lippl sagte, von Bedeutung, die unterschiedlichsten Eindrücke von den Bräuchen und der kulturellen Tradition der Gegend und der Stadt sowie der hier kultivierten Folklore zu vermitteln.

Derjenige, der zur Übertragung aufgefordert wird, bestimmt nach schwarz schließlich aus Erlebniswerten, Anregungen, in diesem Falle auch vom Musikwart Markus Gromes und nach seinem Vorgeschmack. Elisabeth Rehm hat uns erzählt, dass sie dieses Programmformat seit 2005 leitet und sich auch an ein Programm von Piding gut erinnerte. Wie viel Technologie hier zum Teil auch untergebracht war, zeigt ein Einblick in die Halle von Alpenglück, deren Mannschaft um Ute und Peter Lohmann das Aufzeichnungsteam knapp eine ganze Weile fachkundig betreute.

Für die Probe und die Aufnahmen, die von Freitags bis Sonntags stattgefunden haben, wurden hier drei Studio-Kameras, eine Steadycam, eine Handkamera und je ein technisches System für die Tonanlage der Halle, zum Teil für die Bildbearbeitung und die Belichtung eingebaut. Charly Pauli, verantwortlich für die Lichttechnik, erläuterte, dass in der Halle rund 80 Scheinwerfer mit einer Lichtleistung von 100.000 W inszeniert wurden.

Zur Bedienung der Technologie und der Leuchten wurden zwei Stromerzeuger mit einer Gesamtleistung von je 200 KW gemietet, auch um einen ausfallsicheren Einsatz gewährleisten zu können. In dem aufwendig eingerichteten Ü-Wagen vor dem Hotel erläuterte Fertigungsingenieur Armin Henger abschließend den Abläufen. In dem Ü-Wagen, der im Prinzip ein fahrbares Atelier für Bilder und Töne ist, sind ca. 10 Leute während der Aufnahme anwesend, beginnend mit dem Direktor bis hin zum Schneider für die Regie und zwei für die Tonbearbeitung.

Henger sagte, die Show könnte hier nach der Aufnahme vollständig beendet werden. Die Tatsache, dass es dem ganzen Kollektiv wichtig ist, souverän und sympathisch zu agieren, wurde immer wieder in der Offenheit und Offenheit aller Beteiligten und der sympathischen Gesellschaft unserer Mitarbeiter durch die beiden Türöffner Maria Jahn und Felix Kempter gezeigt.

Daß dies auch für das ganze Gespann gilt, wurde von den Teilnehmern, den Gastgebern und schließlich den Besuchern des Aufnahmeprogramms bestätigt.

Mehr zum Thema