Hochfelln Wanderwege

Wanderwege Hochfelln

Einfache Wanderungen am Hochfelln, links der Chiemsee. Die Hochfelln ist ein Aussichtsberg, wie er in der Buche steht. für erfahrene Wanderer kein Problem. Ihre Wanderung nach Hochfelln beginnt an der Steinbergalm. Im Chiemgau führt eine leichte Wanderung zur Bründlingalm auf dem Hochfelln.

Der Hochfelln über der Bründling Alm

Hochfellnaufstieg über die Bründling Alm und zurück mit der Gondel. Abfahrt nach Hochfelln auf dem Parkdeck der Bergbahn in der Nähe der S-Bahn. Sie können aber auch den Fußgängerparkplatz nach den Max-Hütten benutzen, besonders wenn Sie hinauf und hinunter wollen. Die Weiße Aachen entlang fahren Sie an diversen Häusern und dem Maxhüttenmuseum auf der Teerstrasse vorbeigeführt.

In ca. 15 Gehminuten gelangen wir zum Parkplatz, wo der Hochfelln-Wanderweg nach rechts abknickt. Von hier aus fahren wir weiter in Fahrtrichtung "Bründlin-Alm" und "Hochfelln". Alternativ können Sie bei der Maximilianstraße an der Maximhüttenkapelle in eine Waldstraße einbiegen, die den Weg weiter oben wieder durchquert.

Die Strecke folgt dem Fluss Schwarzeche für lange Zeit, bis man recht einbiegen kann. Vor der Bergstation der Luftseilbahn geht es nach links und kurz durch den Forst bis zu einem breiten Höhenweg. Wir gehen ca. 20 min aufwärts bis zu den ersten Erfrischungsstationen, dem öderkaser und der alten Alm.

Vorbei an der Bründling-Alm geht der Weg nach Hochfelln zu einem kleinen Aussichtsturm mit einem kleinen Kreuzbalken auf der rechten Straßenseite. Von hier aus hat man schon eine schöne Aussicht auf den Chiemsee. Jetzt wird der Weg etwas abschüssiger und windet sich durch viele Kurven den Abhang hinauf. Wir überqueren den Abhang durch eine Laibung zur südlichen Wand mit herrlichem Ausblick auf das Kaiserbirge.

Dort geht der Highfellnweg nach unten ins linke Teil des Tales, aber wir fahren weiter gerade aus durch den Berghang des Latschenkiefers. Auf 1671m Höhe erreicht man nach einigen Schlangen die Hütte der Materialbahn und die Gipfelhütte. Etwas weiter, auf einem felsigen Vorgebirge sieht man das Gipfeltreffen und dahinter das Hohefellnhaus, das zu einer weiteren Einkehr mit Kaffe und hausgemachtem Gebäck auffordert.

Etwas weiter steigt man in die Bergstation der Hochfelln-Seilbahn und schwebt zurück ins Tal. 2. Wenn Sie möchten, können Sie den Steigweg wieder hinuntergehen oder den etwas länger angelegten Hochfelln-Wanderweg an der Kreuzung einnehmen. Diese führt südwestlich um den Roettlwandkopf entlang der weissen Asche in der Nähe von Bonn in die Maxhüttenstraße.

Auch hier können Sie mit dem Einparken und der Besichtigung der Bründling-Alm beginnen. A8, Abfahrt " Berge ", durch die Ortschaften immer geradeaus auf die Hochfellnstraße (später Maxhüttenstraße), weiter geradeaus auf die Maxhüttenstraße (Museum).

Mehr zum Thema