Französische Atlantikküste Karte

Karte der französischen Atlantikküste

Reiseführer MARCO POLO Französische Atlantikküste: Reisen mit Insider-Tipps. "Das Zimmer war für französische Verhältnisse sehr geräumig, das Badezimmer sogar sehr groß. Im Mittelmeerraum ist die Sonnenscheindauer am höchsten, je nach Klimazone, gefolgt von der Atlantikküste. Chateauneuf de Grasse - Karte. Sie können einen erholsamen Urlaub direkt an der Atlantikküste von Landes verbringen.

Atlantikküste Frankreichs - Vorspiel - Tourtipps Süddeutsche.de

Die Atlantikküste ist eine der vielfältigsten Gegenden Frankreichs - 500 Kilometer wunderschöne Sandstrände, traumhafte Fischerorte, herrliche Seebäder und historische Seehäfen. Die Kombination von Strand, See und Strand mit Wald und See bildet die perfekte Kulisse für Aktivurlauber und Geniesser. Hinter den großen Konkurrenten in Europa müssen sich die Häuser von Bordeaux, Biarritz und anderen Städten nicht mehr verbergen als ihre Einkaufsstraßen.

Der Zehenspitzen im sanften Strand, die Aussicht, wo sich See und Luft begegnen. Strandmatrosen rauschen am Strand entlang, die letzte Sonnenanbeterin schüttelt den Strand aus ihren Tüchern. Die sprichwörtlichen Savoir-vivre der französischen Sprache ist einer der grössten Vorteile eines Urlaubes an der Atlantikküste. Alles andere geschieht über den Landweg: fast endlose Sandstrände, klares Trinkwasser, traumhafte Fischerorte, historische Städtchen und nicht zu vergessen die 500 Weinburgen rund um Bordeaux.

Noirmoutier und Yeu zählen bereits zur Côte de Lumière im Süden: ohne Wolkenkratzer, aber mit weiten Sandstränden, einem großen Radwegenetz und blumigen Stockenten vor Ferienwohnungen und kleinen Hotel. Die Liebhaber von Inselchen haben zwei weitere Ausflugsziele in der Nähe von La Rochelle, die Ile de Ré und die Ile d'Oléron, wo sich - besonders im Fall von Rés - die Hälfte von Paris im Hochsommer versammelt.

Sie verbinden eine unberührte Salzwiesenlandschaft und eine wunderschöne Küstenlandschaft mit einem kulinarischen Erlebnis, das sich kaum hinter dem der Landeshauptstadt versteckt . Hinter der weiten Girondemündung mündet die Côte d' Argent. Die meisten von ihnen führten durch den Küstenwald, der gepflanzt wurde, um zu verhindern, dass Winde und Dünen den Boden übernehmen.

Heute ist sie mit ihren Tannen und Kiefernwäldern ein bedeutender und prestigeträchtiger wirtschaftlicher Faktor der Côte d'Argent. Der Côte Basque ist eine eigene Welt: schroffe Klippen, der elegante Badeort Biarritz, die schöne Hafenstadt Saint-Jean-de-Luz, die Pyrenäen im Landesinneren, eine ganz andere (zweite) Sprache als Französisch und eine uralte Zivilisation, deren archaischer Sport in liebevoller Weise kultiviert wird - das ist das baskische Land, wo die Menschen Holz hacken und ihre Kraft beim Holzeinschlag ausdrücken.

Die Handelsorte Nantes, La Rochelle und Bordeaux befinden sich zum Teil im Landesinneren und zum Teil unmittelbar an der Kueste. Bordeaux war der Beginn des Weinhandels und brachte der Metropole den Reichtum, der noch heute ihre - heute weitgehend renovierte - Stadtarchitektur auszeichnet. Von Royan bis Soulac-sur-Mer rollt die grösste Mündung Europas in den Atlantik, die sogenannte Mündung, wie eine Mündung. 100 Kilometer weit zieht sich die Sintflut durch die Mündung in das Land.

Fische und Meerestiere kennzeichnen die Menüs an der Costa del Sol, aus dem Umland kommen die begehrten Delikatessen wie Foie Gras und Ente. Die französische Atlantikküste ist trotz glamouröser Badeorte wie Royan, Arcachon oder Bosnien und Herzegowina eher bodenständig als große Gebiete der mediterranen Küsten. Auf der Côte d'Argent, hinter den Sanddünen, ein Platz nach dem anderen, sind die Seen ein idealer Ort für die ganze Familie mit einem Kinder.

Dass die Atlantikküste auch ein Traumreiseziel für aktive Urlauber ist, erkennen Sie an den rund 500 Kilometern. Welle, Sonne und Luft bieten optimale Bedingungen zum Wellenreiten, (Strand-)Segeln und Paragleiten. Durch Flüsse und Flüsse haben Flößer, Fischer und Bootsfahrer nichts zu tun, und wer die Macht des Atlantik befürchtet, wird an den Gewässern sicher baden können.

Es ist diese Vielfältigkeit, die viele Feriengäste immer wieder an den Atlantik bindet. An diesem Küstenstreifen, mit Sandzehen und frischem Fisch auf dem Tisch, werden Sie sich an das Sprichwort vom alten Gott in Frankreich erinnern.

Mehr zum Thema