Esv Gebensbach

Gebensbach Esv

VE Berchtesgaden : ESV Gebensbach. Die Seiten in der Kategorie "ESV Gebensbach". Der ESV Gebensbach e. V. in der Kategorie Sport.

ICE HOCKEY: "E. S.V. Gebensbach e. V. " ! Der älteste Münchner Verein der Spielebranche lädt zum Kreisligaspiel zwischen dem Münchner Luchsen und dem ESV Gebensbach ein.

ESTV Gebensbach: Kerscher: "Die Null ist ideal".

Die ESA Gebensbach feierte 2017 ihren vierzigsten Jahrestag. Peter Kerscher, Vorstandsvorsitzender der ESA Gebensbach, ging zu Beginn der Hauptversammlung nur kurz auf das Jahr des Jubiläums mit all seinen Festlichkeiten ein: "Wir feierten vierzig Jahre ESA, von A bis Z und beendeten es mit dem ersten BMW Cup Turnier für ganz junge Studenten". Die ESA musste im Geschäftsjahr zum 31.8.2017 rund 57 ? aufwenden.

Nach Angaben der Kassierin und dritten Vorsitzenden Monika Schuster ergab sich ein negatives Ergebnis von 103 EUR. Die Spielbetriebe mit 19 x 16 Cent für die Älteren, 18 x 16 Cent für die neue Generation und 16 x 16 Cent für die Eispreise sind die grössten Ausgaben. Mit den Einkünften sind knapp 20 ? Mitgliedsbeitrag und rund 10 Subventionen von Kommune, Bezirk und Free State die grössten Positionen.

Aber er schaute auch voraus, denn "am 31. August 2018 wird es mit Sondereditionen wie der 4500? teuren Schleifautomat und der Jubiläumsfeier etwas anders aussehen".

EV Berlin hat gegen ESV Gebensbach 1:5 (1:2/0:2/0:2/0:1) verloren.

Johan Semberg genügte dem EV Berlin nicht, um gegen die Besucher aus Gebensbach, einem Stadtteil von Thüringen an der Wils, zu gewinnen. Der EVB startete gut und die 100 Besucher hatten schon auf ein gutes Ende gehofft, als die Geber das Duell nach dem Führungstor der Bergegadener schlagartig verwandelten und beinahe die ganze Saison über mehr von dem Duell haben.

Es gab keine Schwachstelle im Gebensbach-Team. Im EVB-Kleid mit der Startnummer 61, Johan Semberg, dem vor allem die Besucher sehr neugierig waren, ließen seine Fähigkeiten immer wieder aufflammen. Doch Eishockey ist ein kollektives Spiel und so konnte sich Semberg nicht wie geplant inszenieren.

Die Partie startete mit Vorzügen für einen zunächst brillant spielenden EVB, der in der dreizehnten Spielminute bereits nach sechs Minuten mit einem ersten Overcounter die Führung übernahm. Lediglich mit dem Langstreckenschuss von Fabian Stöckl machte der Gastgeber keine gute Figur, im Laufe des Spiels konnte sich der Gebensbach-Torwart mehrmals profilieren. Andererseits hatte der sonst so sicher wirkende Torwart von Berchtesgaden nicht seinen besten Tag.

Der Vorsprung von den Berchtesgadenern und das gute Gastgeberspiel dauerte jedoch nicht lange, denn nach einem Fehlpass eines Berchtesgadeners hat Gebensbach diesen als Ausgleich genutzt. Etwas mehr als zweieinhalb Minuten später, nach weiteren Verunsicherungen in der EVB-Verteidigung, übernahm der Gastspieler die Leitung. Dass das EVB-Team in der Startphase überlegen war, mag auch daran liegen, dass die Firma Gebensbacher den EV Berlin aufgrund der bisher erzielten Resultate etwas unterbewertet hatte.

Wenn in der letzten Runde auch das 4:1 fällt, ist das Match vorbei. Die Berchtesgadener gaben nicht auf, aber die letzten Konsequenzen fehlten. Gebensbach hat in der 52. Spielminute den Endstand auf 5:1 gesetzt. "Wir können nichts mehr tun", sagte Veteran Stefan Giritzer resignierend. Letztes Jahr, nach einem guten Match, verlor die EVB nach einem Elfmeterschießen nur 2:3 und bekam mindestens einen Zähler.

Eine große Schwäche in diesem Sport bestand darin, die besten Spielmöglichkeiten auszulassen, von denen es mehr als ein gutes Dutzend gibt. Gebensbach hat den Sieg verdientermaßen verdient", analysiert der zweite Vorstandsvorsitzende und langjährig erfahrene Rupert Kellerbauer. VV Gebensbach 8th EVB: Stefan Quintus, Fabio Fürlinger; Stefan Giritzer, Fabian Stöckl, Simon Kohl, Christoph Zern, Florian Schäfer; Anton Gadringer, Sylvester Brandner, Justus Heim, Richard Kroll, Robert Berreiter, Johan Semberg, Andreas Bräuer, Markus Wildmann, Christian Fegg.

Bei einem weiteren Bezirksligaspiel bezwang der EV Aich den ESC mit 4:0.

Mehr zum Thema