Dec Inzell

Dez Inzell

Die DEC Inzell (offizieller Name Deutscher Eissport Club Inzell/Frillensee e. V., oft auch DEC Inzell-Frillensee genannt) ist ein Eissportverein aus Inzell. Im keltisch geprägten Kulturraum ist der DEC Inzell-Frillensee e. V.

GER noch immer zu finden, wie z.B. - InzellVorfahrenBildhauerChiemseeSchottlandKulturGeschichteDeutschlandSt.

Historie ">Bearbeiten">/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

Die DEC Inzell (offizieller Verein des Deutschen Eissport Clubs Inzell/Frillensee e.V., oft auch DEC Inzell-Frillensee genannt) ist ein Eissportclub aus Inzell. Das Eishockey-Team des Klubs spielt zeitweilig in der damals drittobersten Liga. Das Team wurde 1963 gegründet[2] Zum ersten Mal in der Spielzeit 1970/71 steigt die A-Nationalmannschaft des DEC in die - damals dritte Klasse - Landesliga auf.

Die DEC blieb bis zur Spielzeit 1972/73 in dieser Liga, und mit der Einführung der zweiten Liga wurde das DEC-Team für die Spielzeit 1973/74 in der oberen Liga platziert. Das DEC-Team trat nach dem Aufstieg in die Landesliga 1974/75 sofort wieder in die obere Liga ein und gewann gleichzeitig die Regionalliga-Meisterschaft 1975 gegen den RSC Bremerhaven.

Das DEC-Team wurde nach der Spielzeit 1977/78 abgesetzt. Die DEC verzichtet auf die Möglichkeit, in der oberen Liga zu bleiben und nimmt mit dem Team an der Landesliga 1978/79 teil. Das DEC-Team konnte nach der Spielzeit 1982/83 für eine Spielzeit in die obere Liga zurückkehren. Das DEC-Team ist nach der Spielzeit 1989/90 in die Bundesliga des Bayrischen Eissportverbands aufgestiegen.

Nach der Teilnahme des DEC-Teams in der Bundesliga von 2003/04 bis 2007/08 ist das Team in die Regionalliga abgestiegen. Im Jahr 2012 wurde die DEC wieder in die Bundesliga Süd/West aufgestiegen. Da sich das Team nicht für die Spielzeit 2013/14 mit dem 15. Rang in der Spielzeit 2012/13 qualifiziert hatte, wurde das Team in die Gruppen Nord/Ost der Spielzeit 2013/14 aufgeteilt, um die Anzahl der Teilnehmer zu erhöhen.

Ebenfalls unter dem Namen der Eishockey-Abteilung befindet sich das Team von ICHL, das am Hobby Gasthof-Hobby-Liga ( "Inn-Chiemgau-Hobby-Liga") mitwirkt.

Das DEC Inzell - Startseite

Die Eishockeymannschaft U14 Inzell/Trostberg hat beim Wettbewerb um die Bayerische Kreisliga-Meisterschaft einen großen Sieg errungen. Teilgenommen haben neben der SG Inzell/Trostberg auch die Vereine aus Königsbrunn/Ausgburg, ESV Dachau und SG Ulm/Senden/Burgau. Die Mannschaft aus dem Chiemgau besiegte Königsbrunn/Augsburg in der ersten Runde des Turniers mit 1:0 und 2:1, und die SG Inzell/Trostberg überzeugte vor allem durch eine sichere Verteidigung und effektive Gegenangriffe.

Bewertet wurden Luca Sörauer, Maximilian Balthasar und Maximilian Maier. Das Endergebnis schaffte Luca Sureer mit 1:1. Maximilian Balthasar, Michael Mayer und Maximilian Mayer sicherten sich einen 3:1-Sieg. Die SG aus DEC Inzell und Trostberg Chefs zeigten eine solide Teamleistung mit einem guten Torhüter Patrick Mühlberger. Auch die drei U12-Spieler Johannes Achatz, Leonard Sörauer und Michael Mayer passen sehr gut zu den "Big Playern".

"Das ist ein erfolgreicher Saisonabschluss und honoriert nicht nur die Leistungen der Akteure, sondern auch die Coaches Jiri Lupomesky und Franz Mayer", freut sich Cheftrainer Christian Sörauer. Vor allem im U8 bis U14 Segment kann sich die Firma auf regelmässige Erfolgserlebnisse gefasst machen. Wir wollen nun in den kommenden Jahren erstmalig alle Klassen bis zur U 18 ohne Lücken füllen und die Jahre in die Landesliga führen", so Surauers ehrgeiziges Unternehmensziel.

Mehr zum Thema