Burghartswieser

Burgartswieser

Dr. Christian Burghartswieser, Schauspieler: Chiemgauer Volkstheater. Black - das ist das Markenzeichen von Bauunternehmer Peter Burghartswieser aus dem bayerischen Chiemgau. Walentin Burghartswieser ist ein Fußballspieler der SG Bodenmais / Brandten / Langdorf außerhalb der Liga. Dieselmotoren Deutzmotoren Heinzmann Regeler Reparatur und Prüfung von Einspritzpumpen Reparatur- und Prüfdienstleister Manfred Burghartswieser ist ein ehemaliger Fußballer aus Deutschland.

Oeffnungszeiten von Peter Burghartswieser DieselmotorenRepar.

mw-headline" id="Spielerkarriere">Spielerkarriere=-"mw-editsection-bracket">[Bearbeitung> | | Quellcode bearbeiten]>

Der gebürtige Burghartswieser (geb. am 23. 8. 1973 in Burghausen) ist ein früherer Trainer und Spieler des deutschen Fußballs. Burghartswieser, der aus der Jugendjahre des TSV 1860 München hervorging, trat dem städtischen Rivalen Bayern München bei und war in der Spielzeit 1993/94 Mitglied des Bundesligakaders. Er spielte drei Partien im DFB-Pokal -Wettbewerb für die Amateur-Mannschaft und wurde nach einem 3:3-Unentschieden gegen das Team mit 4:5 im Strafraum ausgeschieden[1]. 1994 kam er zurück zum TSV 1860 München, ein Jahr später kam er zum Regionalliga-Verein FC Augsburg, wo er in vier Saisons bis 1999 102 Meisterschaftsspiele spielte und acht Treffer schoss.

Im Jahr 2000 kam er zu Wacker Burghhausen, wurde zum Top-Performer seines Klubs und steigt 2002 mit ihm in die zweite Liga auf. Seine erste Partie in der zweiten Liga spielte er am Donnerstag, den 11. September 2002 (1. Spieltag), als er gegen Trier mit 1:2 verlor. Er verlor am Samstag, den 30. September 2002, mit 0:2 gegen Wacker Burghhausen, zu Hause gegen die Mannschaft von Wacker Cottbus, und da der Teamkapitän, der am Samstag, den 22. April 2003 (Spieltag 19) - nach einer Niederlage gegen KarlsruheSC mit 1:2 - seine letzten von 16 Spielen der zweiten Liga spielte und von Bundestrainer Rudi Bommer nicht mehr berücksichtigt wurde, kehrte er in den Amateurverein TSV 1860 Rosenheim zurück.

Ihr Debüt gab Burghartswieser im Nationaltrikot der U-19 Nationalmannschaft, die am Donnerstag, den 28. November 1992 in Krefeld mit 1:2 gegen Dänemark siegte. Im Jahr 1993 absolvierte er sechs weitere internationale Spiele, zuletzt am 11. März 1993 in Brisbane im Rahmen des dritten Gruppenspiels der Junioren-Weltmeisterschaft. Im Endspiel gegen Uruguay musste er sich mit 1:2 geschlagen geben, wobei Burghartswieser 1994 zwei Mal für die U-21 dabei war.

Er verlor am Mittwoch, dem 20. Mai, in Ankara mit 0:1 gegen die Türkei und am Sonntag, dem 18. Oktober, in Moskau mit 0:2 gegen Russland.

Mehr zum Thema