Biathlon Termine heute

Die Biathlon Termine heute

Das Wettkampfprogramm wurde im Laufe der Jahre mehrfach um weitere Biathlon-Termine erweitert. Abendkonzert der Musikkapelle Obertilliach - Sonnenaufgang im Golzentipp - Biathlon IBU Cup. Gehen Sie unter fachkundiger Anleitung auf einen Klettersteig oder probieren Sie Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Biathlon. Der Vorwurf gegen die ehemaligen Chefs des Biathlonverbandes wird immer schlimmer. Der Aufwand wurde gewürdigt und die TV-Termine abgesagt.

stark>BMW IBU Weltcup-Biathlon (Hochfilzen, AUT) - 10.12. - 16.12.2018

Es gibt Ticketanbieter, die Tickets zu sehr hohen Tarifen verkaufen und nicht mit den Ticketpreisen des Organisators identisch sind! Europacup-Mannschaft der Hochfilzenerinnen! Die Europacup-Mannschaft der Alpendamen trainiert im Hochfilzener Biathlonstadium. Lesen Sie mehr.... Europacup-Team der in Höchstfilzen trainierten Alpinisten!

Der auch als "Mr. Biathlon" bekannte Franz Berger wurde bei der Tyroler Sportlerwahl mit dem Sonderpreis ("Viktor") geehrt. Berger, der seit den 70er Jahren als Vereinsoffizier und später als Vorsitzender des HSV Höchstfilzen tätig ist.

Biathlon IBU-Pokal ARBER 2017/2018

Der IBU-Pokal Biathlon ARBER läuft vom 10. bis 15. November 2018 im ARBER Ski-Stadion in Hohenzollern. Im Folgenden findest du alle wichtigen Infos zum IBU-Biathlon. Eindrücke vom IBU-Pokal Biathlon 2017 gibt es in der Fotogalerie. Da es sich um einen geschützten Artikel handelt, gibt es keine Zusammenfassung.

Da es sich um einen geschützten Artikel handelt, gibt es keine Zusammenfassung. Da es sich um einen geschützten Artikel handelt, gibt es keine Zusammenfassung. Da es sich um einen geschützten Artikel handelt, gibt es keine Zusammenfassung.

WM-Finale in Tjumen: "Falsches Signal"

Doch Erik Lesser schätzt die Veranstaltung der vergangenen Woche als selten. Die Thüringerin wurde am Rand des Weltcup in Oslo erstmals in das Athletenkomitee des Biathlon World Federation (IBU) berufen - mit zwei Gegenstimmen vor Super Star 4cade, der nun zusammen mit dem DSV-Skifahrer die Belange der Athleten für die kommenden vier Jahre vertrat.

"Zumindest einmal habe ich ihn geschlagen", witzelt er. "Die Mannschaften aus den USA, Kanada, Tschechien und der Ukraine haben deshalb den vergangenen Tag in diesem Sommer ebenso wie einzelne Athleten wie der Olympiasieger der schwedischen Staffel Sebastian Samuelsson und der Slowenier Klein Bauers. Die deutsche Biathletinnen und -athleten sprachen auch innerlich davon, den russischen Bürgern die Kälte zu nehmen, lehnten aber vor allem aus Sportgründen einen Boykott ab.

Jeder von uns hat noch eigene Zielsetzungen, und er will nicht von ihnen weggenommen werden. "Beim WM-Finale werden die Kugeln für die einzelnen Disziplinen und den Gesamt-Weltcup vergeben, und es wird eine große Feier geben", weiß Lessers Position an diesem Tag. "Seiner Meinung nach hätte das Ende der Saison in einem sowjetischen Lokal nie ein Thema sein dürfen.

Dies hätte etwas elegant gelöst werden können", bemängelt Lessers eigener Verein. "Es ist meine, unsere Pflicht im Athletenkomitee, unsere Stimmen zu heben, über den Tellerrand zu schauen, ein wenig die Gegenseite in der IBU zu sein", sagt er. Er debattierte mit seinem französichen Landsmann Vierkant, derzeit Erster im Gesamt-Weltcup, auch über das heikle Datum in der Stadt.

Doch wie wir ist er der Ansicht, dass wir im Kampf gegen das Doping eng mit den Russinnen und Russinnen zusammenarbeiten müssen", sagt er. Unter anderem hat die Weltföderation reagiert, indem sie den Weltcup 2021 in Tyumen aus dem Verband des Biathlons Russland zurückgezogen hat. "Eine kluge Entscheidung", sagt er, aber auch: "Soweit ich das einschätzen kann, enthält der sogenannte McLaren-Bericht nicht nur die vielen Hinweise, sondern auch einige ungeklärte Fragestellungen und Interpretationsmöglichkeiten.

Hätte der Bericht den Beweis geliefert, hätte ich gesagt: Ich gehe nicht zur Weltmeisterschaft in Tyumen. "Die Behauptung, die russischen Bürger hätten ausschließlich das Problem des Dopings, bezeichnete er jedoch als "heuchlerisch" - und führte als zentrale Beispiele den weltweiten Konsum oder den Mißbrauch von Asthma-Medikamenten an. Lessers aktueller Fokus liegt jedoch auf den vier Wettkampftagen in der Stadt.

Ich denke schon darüber nach, wie die IBU das Übel lösen wird, dass die von uns eingereichten Muster auch in ein vernünftiges Labors gebracht werden", unterstreicht er.

Mehr zum Thema