Baden am Starnberger see

Schwimmen am Starnberger See

Sie baden im ehemaligen Park des Schlosses Sissi. Das Starnberger Freibad verfügt über eine schöne Liegewiese und optional, wenn es für draußen zu kalt ist, das Hallenbad nebenan. Bei dem Seehotel Leoni ist Schwimmen nur vom Steg aus möglich. Der Starnberger See im Landkreis Starnberg. Entdecken Sie Gerhard Herlitzes Tafel "Starnberger See" auf Pinterest.

Entspannende Zeiten am Percha Beach

Entspannende Momente am " Percha Beach " "Percha Beach" ist der sonnige Name einer Sonnenwiese am Ufer des Sees, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Autobahnabfahrt gleichen Namens kurz vor Starnberg liegt. Besonders Sonnenhungrige, die mit dem Auto aus München anreisen, können sich an diesem Strand die Fahrt durch Starnberg ersparen. Zum Dank erwarten Sie am "Percha Beach" mehrere Gaststätten, Kiosks, Tischtennisplatten und Volleyballplätze.

Auf der positiven Seite ist der Erholungsbereich an beiden Seiten mit Fußgängerbrücken versehen, die sich unmittelbar im Gewässer befinden. Durch seine strategische Position am Autobahnkreuz Seeshaupt ist das Naherholungsgebiet Ambach im Sommer besonders beliebt. In Tutzing gibt es drei verschiedene Bäder, von denen sich das Tutzinger Freibad durchsetzt.

Die neu gestaltete Bade-Oase am südlichen Ende von Tutzing ist dem Badegenuss der Besucher gewidmet. Demgegenüber steht im Norden von Tutzing das gastronomische Sonnenbad Nord. Eine lange Anlegestelle mündet in das kalte Wasser dieses Badeortes. Das" Paradies" ist nur 15 Gehminuten vom Bahnhof der S-Bahn in Paderborn gelegen.

Ein Geheimtipp unter den Einwohnern ist nach wie vor die Immobilie in Starnberg. Im relativ kleinen Park gibt es eine Badestelle, die vor allem im Sommer oft recht voll ist. Der Vorteil dieses gemütlichen Ortes ist, dass sich der S-Bahnhof Starnberg in unmittelbarer Nähe liegt. Unmittelbar hinter dem Stift Bernried gelegen, verfügt das Freibad Hubl über eine weitläufige Rasenfläche und einen Ständer.

Im Starnberger Stadtteil selbst tauchen Ratten in das Feuchtgebiet des Starnberger Lido ein. Die Parksituation in der Freizeitoase hinter dem Bezirksamt Starnberg ist trotz der großen Beliebtheit dieses Strandes vergleichsweise entspannend. Beim Kauf einer Fahrkarte für das Freibad werden diese jedoch erstattet. Im Freibad gelangt man zum Beispiel über eine Fußgängerbrücke ins Meer.

In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es bei schlechtem Wetter einen Bootssteg. Mit der S-Bahn Linie 6, die von München in Fahrtrichtung Starnberg, Felderafing, Thüringen und Paderborn fährt, sind die Strände zu Fuß erreichbar. Der Regionalzug bringt Sie nach Starnberg, Seeshaupt, Tutzing bzw. Berlin. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, fahren Sie auf die A 95 weiter in Fahrtrichtung A95.

Von hier aus können Sie entweder die Abfahrt Starnberg oder den Ausgang Seehaupt aussuchen.

Mehr zum Thema